MARK BRANDIS - 28 – Die Zeitspule 1

MARK BRANDIS

28 – Die Zeitspule 1

FOLGENREICH

CD-Cover Mark Brandis 28 – Die Zeitspule 1

„Ich wünschte, er würde nicht fragen. Dann müsste ich ihn nicht belügen. Dann würde mir nicht so bewusst, dass es hier um die Artefakte geht, die Chemnitzer mit dem Ikarus auf die Erde gebracht hat… Dass der Weizen nur Tarnung ist. Vielleicht werde ich es ihm später sagen…?!“

2136: Für den Temporalphysiker Professor Leo S. Smirnoff steht fest, dass Zeitreisen wirklich möglich sind. Eines der außerirdischen Artefakte des Asteroiden Ikarus kann tatsächlich die Zeit beeinflussen, und der Professor bekam die Gelegenheit, diese Zeitspule zu erforschen. Damit gerät er jedoch in die Schusslinie skrupelloser Militärs und Geschäftemacher, die mit allen Mitteln in den Besitz dieses Gerätes gelangen wollen. Zugleich droht ein mysteriöser Unbekannter Mark Brandis mit der Ermordung seiner Frau Ruth und zwingt ihn, sich auf die Suche nach den Artefakten zu machen. Da Mark Brandis ein ihn ständig überwachender Nanosender eingepflanzt wurde, kann er niemanden um Hilfe bitten – und die Zeit wird langsam knapp…

Wieder einmal eine großartige Folge um den Weltraum-Patrioten Mark Brandis. Wunderbar als Doppelfolge aufbereitet. Nach wie vor ziehen einen seine Abenteuer in der Welt von Morgen sofort in den Bann. Und dies, obwohl auf vieles verzichtet wird, was andere spannende Hörspiele ausmacht oder auch für Action sorgt. Bei Brandis kommt es einfach auf die Sache an und natürlich auf die vielen kleinen Dinge, die ja bereits in der Gegenwart zu häufig einfach vergessen oder versäumt werden. Ganz ruhig geht es bei Brandis zu, die Produzenten sind hier und da geradezu detailverliebt. Ich finde das großartig. Wo wird sich denn heutzutage noch Zeit genommen, eine Person in einem Hörspiel einfach mal nur gehen zu lassen? In der Regel wird einem das kurz und knapp durch den Erzähler mitgeteilt. Bei Brandis jedoch hört man einfach nur Schritte und sich öffnende und wieder schließende Türen. Sehr authentisch und somit einfach nur großartig. Und auch Brandis ist natürlich jemand, für den noch die „alten Tugenden“ zählen. Er ist sich seiner Verantwortung durchweg bewusst und muss auch schwierige Entscheidungen treffen, kann sich aber sicherlich, im Gegensatz zu vielen anderen, immer noch im Spiegel ansehen. Und trotz dieser manchmal vielleicht zu perfekten Art, leidet und fiebert man mit ihm. Die Abenteuer von Mark Brandis sind einfach ganz, ganz großes Kino für die Ohren und auch für die Seele.

Doch nicht nur das Konzept und die Story sind bei Brandis wie immer perfekt. Die großartige Umsetzung, bei der wirklich jedes Detail und Geräusch stimmt, wirkt natürlich auch durch die tollen Sprecher, die an diesem Hörspiel beteiligt sind. Neben einem Michael Lott, der sowohl Mark Brandis seine Stimme verleiht als auch wenn nötig den Erzähler gibt oder durch melancholische und philosophische Einwürfe zu Wort kommt, sind ebenfalls auch andere namhafte (Synchron-)Sprecher wie zum Beispiel Oliver Rohrbeck mit von der Partie.

Ich kann mich nur wiederholen: bei Brandis stimmt einfach alles.

Wer auf anspruchsvolle Hörspiele steht, gerne mitdenkt und dennoch auf Spannung und auf eine gute Story nicht verzichten möchte, der kommt an den Abenteuern von Mark Brandis einfach nicht vorbei. Dies ist Hörvergnügen at it´s best!


9. Juli 2014