JACK SLAUGHTER _15 – Bedrohung aus dem All

JACK SLAUGHTER – TOCHTER DES LICHTS

15 – Bedrohung aus dem All 

FOLGENREICH

CD-Cover Jack Slaughter - Bedrohung aus dem All

„Wer kann jetzt noch etwas gegen die außerirdische Bedrohung tun? Wer hat kein Problem damit, gegen Aliens anzutreten, die in den Körpern von Jack Slaughter und seinen Freunden stecken? Wer hat die Kraft, aber vor allem den Mut, gegen eine ganze Armee von Gehirnsoldaten anzutreten? Die Antwort lautet: Professor Doom! Die Geißel von Jacksonville.“

Ein Meteorit ist in Jacksonville eingeschlagen. Die Regierung versucht etwas zu vertuschen. Als nach und nach die Kämpfer für das Gute nicht mehr sie selbst sind, wird eines klar: Die Körperfresser sind gelandet! Nur Bob, der eigentlich Robert Stark heißt und ein erfahrener Weltraum-Cop ist, kann die Gefahr aus dem Weltraum abwenden. Doch reicht ein einzelner Mann aus, um gegen eine ganze Armee von Gehirnsoldaten anzutreten?

Auch wenn alles in Jacksonville scheinbar ruhig ist, so kommen Jack Slaughter und seine Freunde wohl niemals zur Ruhe. Gut für alle Freunde des Comedy-Hörspiel-Horrors! Gut für alle Fans von Jack Slaughter, der Tochter des Lichts! Genau wie in den 14 Vorgängerfolgen wird dem Hörer hier feinste Hörspielunterhaltung geboten. Vorraussetzung ist allerdings einmal wieder, dass man das Geschehen und die handelnden Personen nicht allzu ernst nimmt. Denn wer hier alles auf die Goldwaage legen möchte, der ist hier fehl am Platze. Man muss schon eine gewisse Portion Humor mitbringen, wenn man sich auf die männliche Tochter des Lichts und seine bzw. ihre Freunde einlässt. Denn nicht nur Jacks Barbie-Puppe Ponytale ist etwas gewöhnungsbedürftig, auch die Körperfresser, die zum Beispiel erst mit dem menschlichen Verdauungstrakt zurecht kommen müssen, dürfen nicht bierernst genommen werden.

Dass es bei dieser Folge bisweilen sehr strange zugeht, tja, darauf muss man als Slaughter-Hörer einfach gefasst sein. Sicherlich sind gerade die Verdauungs-Gespräche der Aliens nicht jedermanns Sache. Und dass aus dem unbeliebten Affen ein Alien wird, da muss man wohl auch erst mal drauf kommen… Wer sich aber auf die liebenswerten Eigenarten dieser Serie einlassen kann, der wird bestens unterhalten werden. Denn Jack Slaughter bringt selbstverständlich alles mit, was ein gutes Hörspiel heutzutage benötigt: tolle Sprecher (welche unter anderem bestens aus Film und Fernsehen bekannt sind), amüsante und abwechslungsreiche Storys sowie eine hochklassige Produktion.

Die Charaktere sind nett ausgearbeitet, es gibt Rückblenden für Insider auf vorangegangene Folgen und sowohl die Geräusche als auch die musikalische Untermalungen sind mit teilweise recht harten Gitarren-Riffs bestens gelungen. Was will man mehr? Bei Jack Slaughter ist Hörspiel-UNTERHALTUNG garantiert!


5. November 2011