Gruselserie - Folge 6 : SOS - Wasserleichen an Bord

 

Gruselserie

Folge 6 – SOS - Wasserleichen an Bord

EUROPA

Gesamtlänge: ca. 55 Minuten

Altersempfehlung ab 14 Jahren

VÖ: 11. September 2020

Cover Gruselserie: SOS - Wasserleichen an Bord

„Timo ist aufgetaucht. Aber irgendetwas scheint ihn wieder unter Wasser zu ziehen. Ein Schatten. Da ist etwas bei ihm. Halte durch, Timo. Ich werfe dir das Tau zu. (…) - Das Tau, Tim! Greif nach dem Tau! Ja, gut so. Er hat es! – Wickel das um dein Handgelenk. Ja! Jetzt, halte es fest. Schwimm zur Leiter. Gut so. Nur noch ein kleines Stück. Ja, jetzt, zieh dich hoch! Komm schon. Komm! Packt mit an. Ich schaffe es nicht allein. Zieht! Zieht schon!“

 

La Gomera – eine idyllische Urlaubsinsel. Zwei erlebnishungrige Pärchen auf einer Yacht! Sonne und blaues Meer – so weit das Auge blicken kann. Doch schon bald verwandelt sich das schwimmende Luxus-Hotel in ein tödliches Gefängnis, aus dem es kein Entrinnen gibt.

 

Grusel in Europa

In, äh, bei Europa gruselt es wieder. Was so klangvoll angekündigt wurde und so manche Erwartungen geschürt hat, spaltete nach wie vor die Hörspiel-Szene. Von daher wird auch diese Folge sehr kontrovers diskutiert.

Wenn ich in der Vergangenheit immer eher der PRO-Fraktion angehört habe, so muss ich den Kritikern in manchen Punkten nun leider Recht geben. Diese Folge wirkt auch auf mich recht konstruiert, die Spannung will sich bei mir nicht richtig einstellen und auch die Atmosphäre fehlt mir an einigen Stellen. Zudem ist mir auch die Wortwahl manchmal zu übertrieben, zu derb. Die Szene mit dem "Fraß auf der Fähre" hatte man sich in meinen Ohren tatsächlich schenken können.

 

Wer gehört zur Zielgruppe?

Aber – und dies ist sicher ein wichtiger Punkt – gehöre ich wirklich zur Zielgruppe? Auch ich bin mit den NEON-Hörspielen aufgewachsen und erfreue mich nach wie vor am Medium Hörspiel, gehöre aber ohne Zweifel zur Generation Kassettenkind. Europa hingegen ist nach wie vor ein Label für Kinder- und Jugendhörspiele, somit ist die Gruselserie keine klassische Serie für Erwachsene. Die Altersempfehlung richtet sich an Hörer ab 14 Jahren. Und auch wenn die Kids von heute mit ganz anderen Bildern aufwachsen, ganz andere Dinge sehen und hören, als für uns in dem Alter vorstellbar waren, diese Reihe ist vielleicht für die avisierten, jungen Hörer total passend?!

Von daher sollten auch wir Hörspiel-Urgesteine versuchen, uns „einfach nur“ unterhalten zu lassen. Und was uns Alte sicherlich freuen sollte, (wenn wir diese Produktionen an unsere Kinder weitergeben) diese Reihe baut altersgerechte Spannung ganz ohne klassische Splatter-Szenen auf.

Leider kommt aber der Ton bei mir nicht so richtig an. Egal in welchem Abspielgerät ich „SOS  - Wasserleichen an Bord“ höre, der Klang ist sehr dumpf und ich muss die Lautstärke extrem stark nach oben regeln, um alles zu verstehen. Das ist wirklich schade.

 

Die Sprecher

Wie bei den Vorgängern auch, so kommen in dieser Produktion wieder einige bekannte Sprecher zu Wort. Simon Jäger und Jürgen Thormann wären hier als die bekanntesten zu nennen. Ansonsten ist der Sprechercast recht überschaubar, was der Lokalisierung auf der Yacht geschuldet ist.

 

Das Cover

Das Cover stammt in bewährter Manier aus der Feder von Wolfram Damerius. Die Wasserzombies empfinde ich als sehr gelungen und ansprechend. Auch bei Folge 6 bleibt man sich zudem treu und wartet unter der CD mit einem weiteren Motiv auf. Dieser Platz sollte viel mehr genutzt werden!

 

Mein Fazit:

Folge sechs ist für mich die bisher schlechteste Folge. Wenn man sich aber auf die Wasserleichen einlassen kann und nicht zu kritisch ist, kann man auch von dieser Produktion recht gut unterhalten werden.

Bei der Kern-Zielgruppe der jungen Hörer werden sich auf jedem Fall ausreichend spannend-gruselige Kopf-Kino-Szenen einstellen. 


03. Oktober 2020