MARK BRANDIS RAUMKADETT - 12 – Der Fall Rublew

MARK BRANDIS RAUMKADETT

 1 2 – Der Fall Rublew

FOLGENREICH / UNIVERSAL FAMILY

CD-Cover Mark Brandis Raumkadett 1 – Aufbruch zu den Sternen

„Aber Sie können was erzählen. Warum interessiert Sie das alles so? Die Raumfahrt und das Weltall? – (…) – Eigentlich wollte ich immer schon… Ich meine… Irgendwann habe ich meinen Vater gefragt, was die weißen Punkte da oben sind und er hat es mir erzählt. Ich weiß noch, als kleiner Junge bin ich immer wieder nachts auf diesen Grashügel gegangen. So einen Kilometer entfernt von zu Hause, ohne Wald und störendes Streulicht und da habe ich mich auf den Rücken gelegt. Und nach oben in die Sterne geschaut. Einmal hatte ich das Gefühl, ich müsste mich im Gras festhalten, sonst würde ich nach oben fallen. Hinaus ins All. Und nichts würde mich aufhalten. Und mit 14 war ich dann auf diesem Frachter. Als blinder Passagier. Aber diese Geschichte kennen Sie ja vielleicht schon…?!“

Kaum ist Mark Brandis‘ Ausbildung an der Astronautenschule beendet, erhält er sein erstes eigenes Kommando auf einem Raumschiff. Seine außergewöhnliche Fähigkeit, in einer Notsituation blitzschnell Entscheidungen zu treffen, haben seine Vorgesetzten überzeugt, ihm den Vorzug vor seinen Mitbewerbern zu geben. Mark erhält mit seiner Crew, unter der sich auch seine Freunde Alec Delaney und Robert Monnier befinden, seinen ersten Auftrag. Die „Stella Polaris“ unter Colonel Rublew, die sich auf einer Expedition zu einem Asteroiden befindet, soll durch einen Hochgeschwindigkeitstorpedo mit Messgeräten und Ersatzteilen versorgt werden. Doch bevor es dazu kommt, reißt die Verbindung zur „Stella Polaris“ ab und eine raumflottenübergreifende Suchaktion wird gestartet. Um sich an der Rettungsaktion zu beteiligen, entscheidet sich Mark gegen die Vorschriften und für die Menschlichkeit, was zu tragischen Ereignissen führt, die auch den erwachsenen Mark Brandis für immer verfolgen werden…

Die nunmehr zwölfte Folge um den jungen Raumkadetten hat es in sich, denn Mark muss in dieser Episode gleich zwei Abenteuer meistern, zweimal seinen Mann stehen. Es handelt sich beide Male um Abenteuer, die quasi „spielentscheidend“ für sein Leben sind und somit enorme Auswirkungen auf die Person Brandis haben. Auswirkungen, die diese Folge mit einer Dramatik und Spannungskurven versehen, wie der treue Hörer sie beim Raumkadetten bisher noch nicht erleben durfte. Das macht diese Folge wahrscheinlich auch zu einer Schlüsselfolge dieser Reihe, da die Ereignisse Mark sicherlich sein Leben lang begleiten werden.

Ganz nebenbei sind Ton, Geräusche und Musik natürlich – wie es sich für den Raumkadetten bzw. für INTERPLANAR gehört Welt(-Raum-)Klasse. Hier passt wieder einmal alles. Jeder noch so kleinste Ton ist auch hier wieder mit einer beeindruckenden Sorgfalt produziert, so dass diese Folge wieder einmal ein besonderer Ohrenschmaus ist. Auch die Zwischenmenschlichen Beziehungen, die bei Brandis Junior wie Senior immer schon einen hohen Stellenwert haben und hatten, kommen in dieser Episode natürlich nicht zu kurz. Etwas, was meiner Meinung nach auch den besonderen Reiz dieser Hörspielreihe ausmacht. Die Protagonisten müssen sich nicht nur (fiktiven) Abenteuern stellen, sondern nebenbei auch die täglichen Herausforderungen des Lebens meistern, die sie oft genauso stark fordern, wie mancher Weltraum-Kampf. Dies macht Brandis und seine Freunde so angenehm menschlich und nicht zu weltfremden Superhelden. Und die Abenteuer um Mark Brandis beweisen: Menschlichkeit und realistische Situationen schaden weder Spannung noch Story…

Mein Fazit: Diese Folge ist absolut hörenswert und zudem ungemein spannend. Spätestens zum Showdown von Nr. 12 kann man sich der Spannung nicht mehr entziehen, wird alle ggf. parallellaufenden Dinge beim Hören einstellen und dem Geschehen ungläubig und sorgenvoll lauschen. Wieder einmal ein Hörspiel-Erlebnis, das man keinesfalls verpassen sollte.


2. Mai 2017