Linda Budingers Schauergeschichten Volume 1: Herz aus Stein

LINDA BUDINGERS SCHAUERGESCHICHTEN

Volume 1 – Herz aus Stein 

OHRLAND

  

CD-Cover LINDA BUDINGERS SCHAUERGESCHICHTEN Volume 1 – Herz aus Stein

„Im Dämmerlicht sahen die Tropfsteine ringsum wie Reißzähe aus. Und mit dem bedrohlichen Geräusch war es beinahe so, als säßen sie im gewaltigen Schlund eines Raubtieres. Das Rauschen dröhnte von allen Seiten. … Doch dann zitterte die Decke ein wenig und es brauste laut um sie herum. Der Lärm brandete auf und mit einem erneuerlichen Grollen begann nun auch der Boden leicht zu beben. … Ralf warf einen panischen Blick nach oben. Die Stalaktiten an der Decke sahen wenig Vertrauen erweckend aus. Um den Ausgang zu erreichen mussten sie unter einer Reihe hängender Tropfsteine hindurch. Und der Gang nach außen verengte sich, so dass sie dort kaum Ausweichmöglichkeiten hatten. Eine Sekunde war alles ruhig. …“

Während der Recherche über den Romantik-Dichter Falk von Tritzau suchen die Journalistin Bettina und ihr Freund Ralf Schutz vor einem Unwetter. Doch die verwunschene Tropfsteinhöhle im Keltenberg unter dem Familiengrab der Tritzaus erweist sich als schlechte Wahl. Ein aufziehendes Unwetter verursacht einen Erdrutsch und die beiden werden in der Höhle verschüttet. Auf der Suche nach einem anderen Ausgang treffen sie auf die „Steinerne Dame“ und mysteriöse Ereignisse nehmen ihren Lauf. Schließlich schient es sogar um Leben oder Tod gehen ...

Das „Herz aus Stein“ ist sage und schreibe mein erstes Hörbuch. Bisher habe ich mich immer als eingefleischten Hörspiel-Fan gesehen. Ich war der Meinung, zur perfekten akustischen Unterhaltung gehören sowohl Hintergrundgeräusche, verschiedene Sprecher als auch eine musikalische Untermalung. Diese Meinung revidiere ich per sofort, denn dieses Hörbuch aus dem Ohrland-Verlag ist auch ohne all dies verdammt spannend und fesselnd.

Die aus dem Rheinland stammende Autorin Linda Budinger hat sich bereits einen Namen in der Fantasy- und Phantastik-Szene gemacht und ihre Geschichten wurden bereits mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis nominiert.

Die unheimliche Erzählung um Bettina und ihren Freund Ralf ist an die "Schwarze Romantik" angelehnt. Die "Schwarze Romantik" wird auch Schauerromantik genannt und ist eine Unterströmung, die innerhalb der Romantik am Ende des 18. Jahrhunderts aufkam.

Ganz charakteristisch für diese Literaturgattung inszeniert auch Budinger gekonnt irrationale Geschehnisse und den menschlichen Wahnsinn. Die Autorin hat eine komplexe Geschichte geschrieben, deren Handlung sich vielschichtiger und überraschender entwickelt, als man zunächst meint. Die aufgebaute teils melancholische Atmosphäre schwankt zwischen mitfühlend und bedrückend bis beängstigend. Zudem ist man als Hörer stets versucht, eine rationale Erklärung für die teils sehr geheimnisvollen Geschehnisse zu finden.

Das „Herz aus Stein“ ist wunderbar morbid und unglaublich mitreißend. Gelesen wird die Story von Karen Schulz-Vobach. Die namhafte Synchronsprecherin hat neben der genau durchdachten spannenden Story den Hauptanteil an der Faszination dieses Hörspiels. Die erfahrene Sprecherin, die einst übrigens auch als Hebamme tätig war, wechselt beim Lesen gekonnt zwischen den einzelnen Akteuren und Stimmungen und ist durch und durch überzeugend.

Mein Fazit: Ein Hörbuch, das einen einnimmt und fasziniert. Schlich und einfach genau so, wie der Ohrland-Verlag seine Produktionen auch selber sieht: „großes Kino für die Ohren“.

 


15. April 2013