Titania Special Hörspiele  14: Däumelinchen

Titania Special Hörspiele

14: Däumelinchen

 Titania Medien

Gesamtspielzeit: ca. 62 Minuten

VÖ: 28.09.2018

CD-Cover Däumelinchen

„Die alte Kröte saß derweilen unten im Morast und putzte ihre Stube mit Schilfgras und gelben Fischblattblumen aus. Es sollte ja recht hübsch für die neue Schwiegertochter werden. Als alles soweit fertig war, schwamm sie mit dem hässlichen Sohn zu dem Seerosenblatt hinaus, wo das verzweifelte Däumelinchen stand.“

 

Es war einmal eine Frau, die sich sehr nach einem kleinen Kind sehnte, aber sie wusste nicht, woher sie es nehmen sollte. Da ging sie zu einer alten Hexe und fragte diese um Rat...

 

Mit der nun mehr 14 Folge aus der Reihe „Titania Special Hörspiele“ widmet man sich bei Titania Däumelinchen. Genau, diesem kleinen Mädchen aus dem Märchen von Hans Christian Andersen, das nur so groß wie ein Daumen ist und sich alleine durch die große, weite Welt schlagen muss. Auf ihrer Reise trifft Däumelinchen diverse Tiere, die oft nur eines im Sinn haben, nämlich das niedliche Däumelinchen zur Frau zu nehmen. Dass sich darunter manch garstige Gestalt befindet, versteht sich in der Märchen-Welt ja von selber.

 

Die Geschichte des Däumelinchens werden viele von uns sicherlich noch von früher kennen. Oder auch gerade mit den eigenen Kindern wieder entdecken – entweder über das klassische Märchenbuch oder eventuell auch über das Sonntagsmärchen im TV. Und genauso wie wir die Geschichte vom Däumelinchen kennen, so ist das Hörspiel auch vertont worden: Ganz nah am Original und ohne überflüssigen Schnick-Schnack, den ein allseits bekanntes Märchen aber einfach auch nicht nötig hat. Und mal ganz ehrlich, hätte man hier diverse moderne Elemente hereingebraucht, wäre doch das Märchen irgendwie verfälscht worden. Und so ist auch die Sprache genau die, die wir aus den Märchenbüchern kennen. Eine Sprache, die vielleicht hier und da etwas gestelzt daherkommt, aber auch nur so den richtigen Märchen-Charme versprüht. Und das Ergebnis ist ein Märchen, das klingt, wie ein Märchen klingen muss.

Und wie es sich für einen Klassiker gehört sind auch hier wieder echte Hörspiel-Legenden mit von der Partie. Allen vorweg Reinhilt Schneider als das kleine Däumelinchen, deren einzigartige Stimme vielen nicht nur als Mina in Dracula bekannt sein wird. Auch Max Schautzer, Dagmar von Kurmin oder Petra Nadolny machen das Hörspiel zu einem ganz besonderen Erlebnis für die ganze Familie.

 

Mein Fazit: Eine gelungene Vertonung eines Klassikers, mit der man sicherlich so machen jungen Hörer perfekt an das Hörspiel heranführen kann. Und mal ganz ehrlich, was kann es für die kommende dunkle Zeit besser geben, als ein Hörspiel, das man wunderbar mit der ganzen Familie genießen kann …?!


3. Oktober 2018