MARK BRANDIS RAUMKADETT - 4 – Hinter den Linien

MARK BRANDIS RAUMKADETT

4 – Hinter den Linien

FOLGENREICH / UNIVERSAL FAMILY

CD-Cover Mark Brandis Raumkadett 4 – Hinter den Linien

„Falsch! Wenn es kein Ergebnis gibt, weiß jeder in deiner Mannschaft, dass es noch gebraucht wird. Aber wenn eines vorliegt, denkt jeder nur noch halb darüber nach und verlässt sich darauf. Es ist in Ordnung, etwas nicht tun zu können, solange man das nicht verheimlicht. Unverzeihlich ist es, schlampig zu sein.“

Der junge Mark Brandis darf auf seinem ersten Patrouillenflug entlang der Grenze zu den Asiatischen Republiken! Nach einem Angriff feindlicher Anfangjäger fällt das Bordsystem aus – Mark und seine Pilotin Hauptmann Bravo sehen sich gezwungen, in feindlichem Gebiet abzuspringen. Gemeinsam versuchen sie, die 50 Kilometer entfernte Grenze zu erreichen. Überall sind Soldaten, die die jagen. Doch sie bekommen unerwartete Hilfe. Ein Kriegsgefangener, dem durch ein Giftimplantat die Flucht unmöglich ist, schmuggelt sie durch die feindlichen Reihen.

Es geht weiter mit den Kindheits-Erinnerungen von Mark Brandis. Naja, eigentlich sind es eher Jugend-Erinnerungen, an denen Brandis uns teilhaben lässt. So erfahren wir als langjährige Fans und Begleiter, dass er nicht immer der akkurate und wissende Pilot war, der er heute ist. Um zu dem Mann zu werden, den wir schon heute kennen, musste er durch eine harte Schule gehen, einiges einstecken und auch schmerzliche Erfahrungen machen. Aber, wie heißt es doch so schön? Aus Fehlern lernt man. Und so hat auch der ehemalige VEGA-Pilot einiges lernen müssen. Bezeichnet für den Raumkadetten ist jedoch auch schon in jungen Jahren, dass er oft das richtige Gespür hat. Auch wenn er es noch nicht richtig zu deuten oder umzusetzen weiß. Gerade dies macht ihn aber auch so sympathisch, so menschlich. Man kann sich mit ihm wunderbar identifizieren und fiebert ungemein mit ihm mit.

Die 4. des jungen Raumkadetten ist meine bisherige Lieblingsfolge, denn sie ist unglaublich spannend. Die Story ist (wie immer) richtig gut und perfekt inszeniert. Und, wie es sich für eine Produktion von Folgenreich/ Universal Music Family Entertainment gehört, natürlich auch professionell produziert. Die Sprecher agieren wieder einmal auf höchstem Niveau und sämtliche Geräusche und musikalische Untermalungen sorgen für ein äußerst gelungenes Kopfkino. Was ich besonders an Mark Brandis mag, sind die bodenständigen Geräusche. Hier ist nichts übertrieben oder überzeichnet. Genauso stelle ich mir die Geräusche und die Zukunft vor. Ebenso wie bei der Handlung: Mark trifft nicht auf schleimige Aliens, die die Welt beherrschen wollen. Die Gefahren und Gegner sind ebenfalls Menschen oder auch einfach nur menschliche Abgründe. Alles wird sehr realistisch dargestellt, ohne jedoch langweilig oder uninteressant zu werden. Ganz im Gegenteil – auch das „normale“ Leben ist immer wieder für Abenteuer und Überraschungen gut!

Mein Fazit: Wieder einmal eine sehr gelungene Folge um den jungen Raumkadetten Mark Brandis, die richtig Lust auf den nächsten Teil macht. Eine Folge, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern wird. Ich freue mich schon darauf, wenn meine Kinder alt genug hierfür sind und wir uns gemeinsam an diesem Hörspiel erfreuen können.


10. November 2014