Gruselserie - Folge 3 : Moskito - Anflug der Killer-Insekten

Gruselserie

Folge 3: Moskito - Anflug der Killer-Insekten

Europa

Laufzeit: ca. 59 Minuten

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

VÖ: 3. Mai 2019

Cover Gruselserie: Moskito - Anflug der Killer-Insekten

„Als Ute Maibaum zur vereinbarten Zeit in der Lobby eintraf, hatte sich neben dem Ehepaar Miller und Mr. Turner noch eine weitere Person eingefunden. Ein athletischer Mann mittleren Alters, den Mrs Miller der Journalistin überschwänglich vorstellte. – Ute, da sind Sie ja endlich. – Ja… – Aber bevor wir aufbrechen, muss ich Sie unbedingt mit Jason Nixon bekannt machen. Mr. Nixon? Das ist Ute Maibaum. Sie wissen schon… Die Dame aus Deutschland. Von der ich Ihnen gestern Nacht an der Bar so vorgeschwärmt habe.“

 

Der Urlaub im tropischen Amazonas-Gebiet entwickelt sich für eine kleine Touristengruppe zu einem wahren Alptraum: In Todesangst fliehen sie vor mutierten Insekten, deren Blutdurst keine Grenzen kennt …

 

Wie damals?

Die dritte Folge der neuen Gruselserie von Europa ist draußen und sorgt erneut für viel Aufruhr im Hörspiel-Lager. Auch bei dieser Folge gehen die Meinungen stark auseinander. Was ich einerseits verstehen kann, andererseits sicher nicht ganz berechtigt ist. Wir Kassettenkinder wollen das Gefühl von damals, wenn wir das Wort „Gruselserie“ hören. Aber mal ganz ehrlich – Erinnerungen sind Erinnerungen. Eigentlich nie kann etwas wieder so sein wie früher - der Urlaubswein schmeckt schließlich zu Hause auch anders. Manche Dinge kommen einfach nicht wieder. Und das ist auch gar nicht schlimm. Denn immer nur das Gleiche, das ist auf Dauer doch auch langweilig. Wir sollten uns einfach freuen, dass es eine neue Hörspiel-Reihe gibt, eine neue Grusel-Reihe. Eine Reihe, die vielleicht ein kleines bisschen das Gefühl von damals wieder in das Wohnzimmer, das Arbeitszimmer oder in die Kinderzimmer unserer Kinder transportieren kann. Und ich finde, dies ist story-technisch mit der aktuellen Folge gelungen. Vielleicht sogar bisher am besten von den bis dato drei erschienen Folgen.

 

Worum geht es?

Die agierenden Personen werden (wie früher) mit Bedacht und Zeit eingeführt. Wir lernen die übereifrige, pensionierte Heiratsvermittlerin Hattie und ihren Mann kennen, welche die deutsche Reporterin Ute zu einer Bootsfahrt auf dem Amazonas einladen. Mit von der Partie sind zudem noch der Botaniker Nicholas Turner und der attraktive Mr. Nixon. Und schon vor dem gemeinsamen Ausflug erfährt der Hörer von großen Moskitos und dem Verbot von Insektenspray. Schnell wird also klar, was das Thema dieser Folge sein wird. Dass später noch ein übermotivierter Wissenschaftler mit genmanipulierten Tieren hinzukommt, ist doch genau das, was man als Hörer erwartet und auch will. Von daher bietet die Story in meinen Augen alles, was eine gute Grusel-Geschichte benötigt. Selbstverständlich inklusive mysteriösem Todesfall.

 

Bekannte Stimmen

Auf Seiten der Sprecherriege sind auch hier wieder bekannte Stimmen zu hören, wie z.B. die von Patrick Bach (großartig als Elano), Elga Schütz oder Eckart Dux. Ganz besonders hat mir auch wieder Udo Schenk als Erzähler gefallen. Leider ist sein Part erneut sehr übersichtlich ausgefallen. Schade, seine charismatische Stimme hätte ich gerne noch mehr vernommen, zumal die eine oder andere Erläuterung von Erzählerseite dem Hörvergnügen sicherlich nicht geschadet hätte.

Leider hat mir Heidrun von Goessel als Ute Maibaum überhaupt nicht zugesagt. Ihre Einsätze wirkten auf mich sehr abgelesen und reingeschnitten, so dass mein Einstieg in das Hörspiel etwas holprig war. Schade, hier hätte man mit einer anderen Stimme den Hörer sicherlich schon früher in den Bann ziehen können. So musste ich mich erst reinhören...

 

Mein Fazit:

Alles in allem ein gelungenes Grusel-Hörspiel, ist hier doch alles vertreten, was für einen guten Hörspiel-Grusel von Nöten ist: eine unheimliche Bedrohung, einen mysteriösen Todesfall und einen durchgeknallten Wissenschaftler.

Von daher empfehle ich allen Hörern: Lasst euch drauf ein, vergleicht nicht immer alles mit früher – denn ganz am Rande bemerkt, dieses Hörspiel ist letztendlich aktueller denn je…!


1. Juni 2019