DRIZZT – 6 – Der Hüter des Waldes

DRIZZT – DIE SAGA VOM DUNKELELF

6 – Der Hüter des Waldes

PHANTASTISCHE HÖRSPIELE LAUSCH

 

CD-Cover Drizzt - 6 – Der Hüter des Waldes (Hörspiel)

„Von all den großartigen Dingen, die ich in meinem abenteuerlichen Leben gesehen und erlebt hatte, kam nichts dem Ehrfurcht erregenden Anblick gleich, der sich mir in der Drachenhöhle bot. Wo man auch hin sah türmten sich Berge aus Gold und Edelsteinen in der riesigen Kammer. Waffen und Rüstungen, die im gleißenden Licht glänzten. Kelche, Pokale und wertvolle Stoffe, die die Schatzkammern von 100 Königen hätten füllen können. Doch imposanter als alles Gold und Geschmeide war der Anblick des langen, schuppigen Körpers, der zwischen zwei Goldbergen wie einem goldenen Tal ausgestreckt lag. Riesenhaft und doch schlank – wie eine große Schlange.“

Im sechsten Teil um die Abenteuer des Dunkelelfen Drizzt Do’Urden geht es wieder richtig zur Sache. Die Folge „Der Hüter des Waldes“ beginnt gleich mit einer gewaltigen Schlacht. Zusammen mit seinem neuen Freund und Mentor, dem blinden Waltläufer Montolio DeBrouchee, muss sich unser Dunkelelf gegen eine ganze Armee von Orks und Winterwolfen behaupten. Mit viel List und Köpfchen hecken die beiden einen Plan aus, um gegen die Übermacht zu bestehen. Doch die Orks sind nicht die einzigen, gegen die Drizzt antreten muss. Auch der Kopfgeldjäger Roddy McGristle hat es nach wie vor auf Drizzt abgesehen. Er möchte nicht nur das Kopfgeld einsacken, das nach dem Mord an der Familie Distelwolle (siehe Folge 5) fälschlicher Weise auf unseren Helden ausgesetzt worden ist, sondern sich an ihm auch für den Mord an seinem Hund rächen. So ist Drizzt nach dem Kampf gegen die Orks wieder auf der Flucht, wieder auf der Suche nach einer neuen Heimat, in der er in Ruhe und Frieden leben kann und hat dabei den Kopfgeldjäger immer an seinen Fersen. Wird er am Ende doch noch den Frieden finden, den er schon so lange sucht? Oder ist die ewige Wanderschaft und die Suche nach Freiheit und Frieden sein Schicksal?

Die Abenteuer des Dunkelelfen Drizzt Do’Urden, die vom amerikanischen Autor Robert Anthony Salvatore in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts ins Leben gerufen wurden, sind in dieser Hörspielreihe wieder einmal perfekt vertont worden. Der Erzähler, der zugleich auch die Stimme der Hauptfigur ist, beschreibt im Vordergrund packend die Geschichte, während im Hintergrund das Geschehen perfekt von den entsprechenden Geräuschen untermalt wird. Die Musik, die meist nur ganz zart zu hören ist, baut währenddessen eine unglaubliche Stimmung auf. Doch nicht nur durch den Aufbau des Kopfkinos zeichnet sich diese Produktion von Lausch aus. Günter Merlau hatte auch bei Drizzt wieder ein Händchen für die richtige Besetzung. Viele Stimmen kennt man aus Film und Fernsehen; der Dunkelelf Drizzt wird zum Beispiel von Tobias Meister gesprochen, unter anderem bekannt als Synchronstimme von Brad Pitt! Zu erwähnen ist an dieser Stelle dann noch das liebevoll gestaltete Booklet, das sich nicht nur durch phantastische Bilder auszeichnet, sondern auch ein Glossar rund um die Welt der Dunkelelfen, Orks, Drachen und Co. und ein Landkarte der vergessenen Reiche enthält.

Wer auf Fantasy, Rollenspiel oder das „Herr der Ringe“-Epos steht, der wird diese Hörspiel-Reihe aus dem Hause Lausch um die Abenteuer des Dunkelelfen Drizzt lieben. Ich persönlich hoffe, dass es das Label hiermit nicht auf sich beruhen lässt und sich auch mit der Rückkehr des Dunkelelfen befassen wird.


8. September 2007