DER SCHATTENKRIEGER - 1 – Die Auferstehung

DER SCHATTENKRIEGER

1 – Die Auferstehung

WEIRDOZ*

CD-Cover DER SCHATTENKRIEGER 1 – Die Auferstehung

„Garlan nahm das Fernrohr aus der Hand des Kapitäns und ließ den Blick über das Deck des Brigantenschiffes schweifen. …Es waren nicht die Waffen in den Händen der Briganten, die Garlan erschauern ließen. …Es waren ihre verzerrten, pechschwarzen Gesichter.“

Weirdoz* ist das erste Hörspiellabel, dass sich ausschließlich der aufwändigen Umsetzung von Computerspiel Lizenzen widmet. Aus der Computerspielwelt, so ist der Wunsch des weirdoz*-Teams möchte man beste Hörspiel-Unterhaltung erschaffen. Wer jetzt aber Insider-Hörspiele für Computerspiel-Freaks erwartet, den muss ich enttäuschen. Auch ich zähle mich keineswegs zur Gamer-Gemeinde, kann jedoch den weirdoz*-Hörspielen so einiges abgewinnen! Abenteuer, tolle Sprecher und eine rundum perfekte Story sind das Geheimrezept. Aus diesen Zutaten ist auch „Der Schattenkrieger“, das zweite Hörspiel des Labels, „gebacken“ worden. Entstanden ist ein riesiges Hörspielabenteuer, das sich sehen bzw. hören lassen kann. Einen sehr großen Anteil an der perfekten Umsetzung hat sicherlich die Regisseurin Patricia Nigiani, die aus der Hamburger-Hörspiel-Schule kommt und entsprechend langjährige Labelerfahrung mitbringt.

Beim „Schattenkrieger“ ist die perfekte Umsetzung definitiv gelungen. Die erste Folge „Die Auferstehung“ erzählt die Vorgeschichte des Computerspiels Sacred 2 – Fallen Angel. Insgesamt fünf Folgen soll der Schattenkrieger bekommen und nach der ersten Folge ist man am Ende der Disc fast ein bisschen traurig, denn eigentlich geht die Story jetzt erst richtig los – eine Vorgeschichte halt. Diese aber macht verdammt viel Spaß. Aber worum geht es eigentlich? Die Story spielt in Ancarias, einem Land in dem sich vor langer, langer Zeit Elfen und Menschen bekämpften. Die Elfen gingen als Sieger aus diesen Kämpfen hervor und dominieren nun, dank der so genannten T-Energie, das Land.

In Thylysium, einem Ort in Ancarias, beschwört der Großinquisitor der Elfen, hervorragend gesprochen von Michael Pan, Garlan aus dem Jenseits. um im Diesseits dessen Dienste zu missbrauchen. Als Schattenkrieger soll sich Garlan auf eine gefährliche Reise machen, um als Werkzeug wider Willen dem Inquisitor zu dienen und ihm Macht zu bringen. Doch Garlan muss als Schattenkrieger auch noch mit der äußerst gefährlichen und unberechenbaren Kreatur in seinem Inneren zurecht kommen. Diese Kreatur drängt sich, von unbändigem Hass geleitet, immer und immer wieder in seine Gedanken und Empfindungen. Kein leichtes Unterfangen also für unsere sympathische Hauptperson, die sich in der Gegenwart noch orientieren muss. Gut also, dass sich an seiner Seite eine äußerst charmante weibliche Begleitung befindet. Die Dame an Garlans Seite ist eine junge Halbelfin, die ihn erst bestiehlt und dann zu so etwas wie einer Freundin wird. Gemeinsam machen sie sich auf den beschwerlichen Weg in die entlegene Wüstenregion und treffen auf diesem Weg auf unberechenbare Gegner und raubeinige Briganten (die ihre Stimmen übrigens von der Metal-Ikone BLIND GUARDIAN erhalten haben).

Erhältlich ist der „Die Auferstehung“ als Audio-CD und als DVD Video Edition. Beide Versionen sind aufwändig und liebevoll gestaltet. Das Booklet enthält in beiden Fällen äußerst umfangreiches Bonus-Material wie ein Glossar oder Informationen zu den namhaften Sprechern. Die DVD Edition beinhaltet zudem noch eine Einführung in die Entstehungsgeschichte von Ancarias und diverse PC-Specials wie Wallpapers, Trailers oder andere Extras.

Ich kann dieses Hörspiel allen abenteuerhungrigen Liebhabern des gesprochenen bzw. gespielten Wortes nur empfehlen. Egal ob man jetzt aus dem klassischen Hörspiel- oder aus dem Computerspielbereich kommt. Beide Seiten werden an diesem akustischen Genuss ihre Freude haben.


25. September 2008