MARK BRANDIS - 16 – Operation Sonnenfracht

MARK BRANDIS

16 - Operation Sonnenfracht

FOLGENREICH

CD-Cover Mark Brandis Operation Sonnenfracht 16

„Sie muss das doch verstehen, ich kann nicht weg. Ich hab´ mein Wort gegeben. Verdammt, warum tue ich das immer wieder? Warum schon wieder ich? Es gibt verdammt noch mal wirklich genug andere verlässliche Leute in der VEGA. Sie hat Recht. Warum gehe ich nicht einfach?“

In der 16. Folge um den Testpiloten Mark Brandis der VEGA (der neutralen Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik) muss sich dieser einer ganz besonderen Herausforderung stellen, in der es um Leben und Tod von 1000en von Menschen geht. In der Vergangenheit wurde in einem Vulkankrater auf dem Kilimandscharo Atommüll eingelagert und dieser Krater droht nun auszubrechen. Von der potentiellen Erdbebengefahr einmal ganz zu schweigen. Können Brandis und seine Leute die drohende Gefahr abwenden und die Menschheit vor einer atomaren Katastrophe bewahren?

Obwohl die Geschichte schon im Jahre 1975 von Nikolai von Michalewsky geschrieben wurde, hat sie erschreckenderweise nichts an Brisanz verloren, weist diese Folge doch unübersehbare Parallelen zu den schrecklichen Ereignissen im März in Japan auf: Atommüll, -endlager und –katastrophen sind die Themen, die selten so spannend dargeboten wurden. Wer es gewohnt ist, Hörspiele nebenbei, nur so als Unterhaltung nebenbei zu genießen, der wird sich wundern, denn diese Folge hat es in sich. Ich verspreche, dass man alles stehen und liegen lassen wird und den Geschehnissen einfach nur noch gebannt lauschen will. Ja, einfach zuhören muss. So stark wird sie Spannung zum Ende der Folge aufgebaut. Diesem Hörspiel kann man sich einfach nicht entziehen. Und auch alle Skeptiker kann ich beruhigen, die behaupten, Science-Fiction-Hörspiele seien nichts für sie. Die Abenteuer von Mark Brandis spielen zwar in der Zukunft, genauer gesagt im 22. Jahrhundert, aber die Themen sind UNSERE Themen und aktueller denn je. Es geht um Verantwortung, um Liebe, um den Job und um nukleare Bedrohungen. Man identifiziert sich mit dem Leben der Hauptpersonen und ihren Sorgen und Problemen. Aliens und Co sind in dieser Folge nicht zu finden.

Selbstverständlich sind auch in diesem Hörspiel, das übrigens für das „Beste Soundkonzept“ als „Ohrkanus-Gewinner 2011“ ausgezeichnet wurde, Sprecher, Geräusche und Musik vom Feinsten. Natürlich sind auch hier namhafte (Synchron-)Sprecher wie zum Beispiel David Nathan am Werke. Doch finde ich es auch ausgesprochen positiv, dass die Hauptperson Mark Brandis von Michael Lott verkörpert wird, der in der Branche noch nicht an seinem Zenit angekommen ist. Bitte nicht falsch verstehen, Lott ist seit vielen Jahren als deutscher Schauspieler, Off-Sprecher und Synchronsprecher aktiv und hat sich bereits einen Namen gemacht. Dennoch ist seine Stimme noch nicht so präsent, dass man ihn gleich mit einem bestimmten Hollywood-Schauspieler verbindet. Für mich ist das auch gut so, denn nur so kann sich das Kopf-Kino wirklich frei entfalten und man hat nicht gleich eine bestimmte Person im Hinterkopf, wenn man seine Stimme hört.

Da diese Folge der Auftakt für die Folgen 17 und 18 bildet, die im Herbst beim Folgenreich-Label erscheinen, können wir uns auf eine Fortsetzung freuen. Ich empfehle: Plant bereits jetzt genügend Zeit zu Hören ein – ihr werdet sie brauchen, denn Brandis und Co werden sicherlich Eure gesamte Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen. Und das wird sich garantiert wieder lohnen!!!


15. Juli 2011