DIE ELFEN - 01 – Der Untergang von Vahan Calyd

DIE ELFEN

01 – Der Untergang von Vahan Calyd

FOLGENREICH

CD-Cover Die Elfen - 01 – Der Untergang von Vahan Calyd

„In den Chroniken jener Tage ist nachzulesen, welche Opfer der Schwertmeister brachte, um seine Herrin vor dem Zugriff der Trolle zu schützen. Welches Opfer die Holden und Kentauren waren, welches Opfer Fürst Hallandan brachte, der sein Leben und das seiner Tochter gab, um der Königin einen Vorsprung zu verschaffen. Und doch macht allein die Lektüre es schwer zu begreifen wie geschehen konnte, was geschah.“

Elfen, Kobolde, Feen – die Völker von Albenmark sind in Vahan Calyd zusammengekommen, um die Elfenkönigin Emerelle als Herrscherin über das Land zu bestätigen. Doch das Fest wird jäh unterbrochen: Die Trolle sind aus der Verbannung zurückgekehrt und legen die Stadt in Schutt und Asche! Emerelle befindet sich auf der Flucht – in der Begleitung ihres Schwertmeisters Ollowain, der ahnt, dass es einen Verräter unter den Elfen geben muss und dass diese Nacht über das Schicksal von ganz Albenmark entscheidet…

Viele Fantasy-Fans haben bereits auf diesen Augenblick hingefiebert: Folgenreich startet mit der Hörspiel-Fantasy-Saga „Die Elfen“. Eine Vertonung des gigantischen und gleichnamigen Meisterwerkes von Bernhard Hennen, welcher mit seinen Romanen regelmäßig auf den Bestseller-Listen zu finden ist. Ausgelegt ist die Serie auf fünf Folgen und wird den Fantasy-begeisterten Hörer sicherlich nicht enttäuschen. Jedoch muss man in der Welt der Elfen und Trolle schon ein wenig bewandert sein, sonst kann es hier und da ein wenig schwierig mit dem Lausch-Genuss werden. Die Story ist komplex und die Charaktere vielfältig. Aber das ist ja auch nicht schlimm. Hörspiele wollen mehrmals gehört werden und es macht zudem immens Spaß, wenn man auch beim erneuten Hören immer noch etwas Neues registriert. Sicherlich weist diese Fantasy-Welt Parallelen zu Tolkien und Co auf. Und das ist auch gut so. Immerhin hat man sich an diese Kreaturen schon gewöhnt. Und trotz dieser Ähnlichkeiten gelang es Hennen vortrefflich, seine eigenen Akzente zu setzten, seine eigenen Magie zu entwickeln und so ein eigenes Universum zu erschaffen.

Dass die Vertonung über jeden Zweifel erhaben ist, das versteht sich von selber, denn hier ist das Team von Zaubermond Audio, allen voran Dennis Ehrhardt, verantwortlich.

Wie das gesamte Projekt so ist die akustische Bearbeitung gigantisch: Magische Effekte sind brillant umgesetzt, brachiale Schlachtenszenen donnern durch die Lautsprecher – und die Trolle klingen tatsächlich, als wären sie 5 Meter groß! Bernhard Hennen: “So müssen ‚DIE ELFEN‘ klingen!” Die musikalische und besonders atmosphärische Untermalung von Andreas Meyer ist gewaltig und kann durchaus mit Hollywoodkompositionen mithalten. Das Arrangement ist mehr als passend und zieht den Hörer sofort in den Bann. Bereits nach den ersten Tönen weiß man: Hier passiert etwas ganz Großes! Doch nicht nur die großen Dinge sind bemerkenswert. Auch die Hintergrund-Geräusche sind bis auf das kleinste Detail perfekt. In jeder Szene fühlt man sich als wäre man dabei, als wäre man mittendrin, nicht bloß als außen stehender Hörer. Vielen Dank für dieses tolle Sounddesign an ear2brain productions.

Mein Fazit: Der Herbst kann kommen. Denn was gibt es besseres als das schlechte, nass kalte Wetter außen vor zu lassen und sich einfach in die fantastische Sagenwelt von Bernhard Hennen entführen zu lassen?


11. Oktober 2011