MARK BRANDIS RAUMKADETT -  2 - Verloren im All

MARK BRANDIS RAUMKADETT

2 - Verloren im All

FOLGENREICH / UNIVERSAL FAMILY

CD-Cover Mark Brandis Raumkadett 2: Verloren im All

„Und dann war er da! Der große Moment. Vor einem Jahr war ich noch überzeugt gewesen, dass ein Wunder geschehen müsste, damit ich meinen großen Traum verwirklichen könnte, Raumfahrer zu werden, unter den Sternen zu reisen. Und heute Morgen hatte ich noch geglaubt, es würde Jahre dauern, bis nach einer langen, theoretischen Ausbildung wir Kadetten zum ersten Mal als Mitglieder einer Crew in den Weltraum aufbrechen dürften. Und nun? Saß ich auf einem Notsitz im Einsatzraum, legte die Gurte an und mein Herz schlug mir bis zum Hals. Heute schon! Hier und jetzt würde mein Traum wahr werden: Das Leben als Raumfahrer!“

Endlich ist es soweit: Der junge Mark Brandis ist in den ersten Jahrgang der neuen Astronautenschule aufgenommen worden! Er freut sich darauf, neue Freunde zu finden und Abenteuer zu erleben. Doch für die neuen Kadetten wird alles anders, als sie es sich vorgestellt hatten: statt erst einmal monatelang zu büffeln, sollen sie schon am ersten Tag in den Weltraum! Und das Abenteuer kommt schneller, als sie gedacht haben...

Die Abenteuer des jungen Mark Brandis gehen weiter und dies früher, als er es gedacht hätte. Dabei aber natürlich nicht minder spannend – sowohl für ihn als auch für den Hörer.

Diese wunderbare Produktion vom Team von Interplanar um Balthasar von Weymarn und Joachim-C. Redeker zieht einen sofort in ihren Bann. Auch wenn die Story diesmal aus der Feder von Balthasar von Weymarn stammt und nur noch zum Teil auf den von Nikolai von Michalewsky erschaffenen Charakteren basiert, so ist das Geschehen doch genauso einnehmend wie die Abenteuer des erwachsenen Mark Brandis. Dies mag sicherlich auch daran liegen, dass Personen und Geschehen von Reinhild von Michalewsky, der Witwe des bekannten Autors, autorisiert wurden.

Aber wie bei Folgenreich schon so selbstverständlich, verlässt man sich nicht nur auf die Story. Auch bei Brandis Junior stimmt jedes Detail: Die Einführung der jungen Kadetten ist perfekt inszeniert Jedes noch so kleinste Geräusch ist perfekt produziert als auch platziert, und auch die musikalische Untermalung lässt keinerlei Wünsche offen.

Mit dem jungen Brandis werden sich vor allem auch dessen Altersgenossen identifizieren, den gesetzteren Hörer aber ebenfalls begeistern. Die Jungen fiebern und leiden mit und können sicherlich bestens nachvollziehen, wie schwer es manchmal ist, sich in der Welt der Erwachsenen zu Recht zu finden oder auch die nötige Anerkennung zu bekommen. Die Älteren hingegen werden sicherlich oftmals die Parallelen zur eigenen Jugend erkennen. Ein generationenübergreifender Hörgenuss ist somit garantiert – selbstverständlich ohne zu belehren. Brandis ist auch als Teenager ein Garant für echten Hörgenuss!

Mein Fazit: Eine wunderbar gelungene Adaption einer erfolgreichen Hörspiel-Reihe, welche wirklich Sinn macht und Jung wie Alt begeistern wird!


28. Mai 2014