Caine _7 Dunkler Prophet

CAINE

7 - Dunkler Prophet

LAUSCH 

CD-Cover Caine - Dunkler Prophet

„Und wie sieht es mit anderen zunächst unangenehmen Erfahrungen aus – wie dem Töten? Das erste Mal kotzt du dir auf deine Krawatte ein Muster, das sogar in den Siebzigern für Furore gesorgt hätte. Das zweite Mal kriegst du die Brocken gerade noch rechtzeitig wieder runtergeschluckt. Das dritte Mal zieht es dir nur noch kurz durch den Magen. Das vierte Mal… Das fünfte Mal… Und was ist nach dem zehnten, dem hundertsten, dem tausendsten Mord? Dem Mord an ganzen Völkern?“

CAINE_7 – das bewegte Leben unseres Lieblingsserienkillers geht weiter und so befindet sich der Hörer schon gleich zu Anfang inmitten einer gewaltigen Schlacht zwischen außerirdischen Mächten – zwischen den Aganoi und den Kyan´kor. Ebenfalls in diesem Kampf ist Steven Caine, unser Auftragskiller. Der Retter der Kyan´kor soll er sein, das Orakel hingegen hat ihm geweissagt, dass er für den Tod von ganzen Völkern verantwortlich sein wird. Und auch wenn für Steven das Töten mehr als Gewohnheit ist, damit, dass er schuld am Tod von ganzen Völkern sein soll, kann er sich nicht so ganz anfreunden. Sein Empfinden bessert sich auch nicht, als er in einer Art geistiger Umnachtung, zwischen Realität, Traum und den Einflüssen des Amulettes sogar die eigenen Leute tötet. Kein Wunder, dass unser Lieblingskiller unter diesen Vorraussetzungen etwas neben sich steht.

Linda Watkins ist ebenfalls nicht ganz auf der Höhe und kann sich an gar nichts mehr erinnern. Sie erwacht in einem Krankenhaus und wird vom FBI-Agenten Joel Grady, der im Dienste der Aganoi handelt, mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Der Agent hofft so, an geheime und strategisch wichtige Informationen zu gelangen. Und was macht unser Sergeant Kilkenny? Dieser konnte zusammen mit Dhala´rin mit Hilfe der Weltenwandlerin Mordendyk der Hölle des Planeten Aramathos entkommen. Allerdings ist von Rettung, Ruhe und Alltag auf dem Planeten Erde noch nichts in Sicht, denn jetzt muss er sich in den eisigen Höhlen der Kyan´kor zurecht finden und trifft in diesem Zusammenhang zum ersten Mal auf Caine.

Die Story um Steven Caine verschiebt sich mehr und mehr in den Weltraum, was ich persönlich ein bisschen schade finde. Caine war auf der Erde einfach cooler. Aber zum Glück entwickelt sich der grummelige Polizist Kilkenny zu einem ebenbürtigen Partner. Und je weiter Kilkenny von der Erde entfernt ist, desto bissiger und derber werden seine Kommentare und seine Sprüche und enthalten ganz nebenbei auch noch einen besonderen Humor. Ein besonderes Highlight dieses Hörspiels ist die Gastrolle von Smudo, der Dr. Henry Rollins, dem behandelnden Arzt von Linda Watkins, seine Stimme leiht. Für den Stuttgarter Deutschrapper sind Gastauftritte in Hörspielen schon längst nichts Besonderes mehr. Immerhin konnte er seine Fähigkeiten bereits in einer Gabriel Burns-Folge unter Beweis stellen. Und auch bei Caine ist dieser kurze Auftritt wieder ein besonderer Leckerbissen für die Ohren.

Eine Freude für die Ohren ist auch wieder die musikalische Untermalung, für die diesmal die Band MONGOFÜNF verantwortlich ist. Merlau hat wie in der Vergangenheit wieder das richtige Gespür bewiesen. Diese deutsche Band passt mit ihrer Musik perfekt in das actiongeladene Hörspiel. Sie lassen sich in keine Schublade stecken, sind roh, laut und schnell. Eine Band, mit der man sich unabhängig von Caine wohl ruhig mal verstärkt beschäftigen könnte. Ach, und bevor ich es vergesse, auch die gleichnamige Homepage von Steven Caine ist es wert, sich einmal etwas intensiver mit ihr zu befassen. Immerhin finden sich hier diverse Specials wie Caine auf Schwäbisch, weitergehende Infos über die Bands, die für die musikalische Untermalung zuständig sind, oder auch der so genannte PocCAINE.

Caine ist definitiv ein Fortsetzungshörspiel. Wer die Ereignisse um den Auftragskiller nicht von Anfang an verfolgt hat, wird es schwer haben, sich in der nunmehr siebten Folge zurecht zu finden. Alle anderen, die von Anfang an dabei sind, werden auch von diesem Hörspiel nicht enttäuscht sein und sicherlich jetzt schon der achten Folge entgegen fiebern.


8. Juli 2008