DIE ELFEN - 06 – Die goldenen Pfade

DIE ELFEN

06 - Die goldenen Pfade

FOLGENREICH

CD-Cover Die Elfen - Die goldenen Pfade

„Die Lutin! Jeder Chronist des dritten Trollkriegs, der die so unscheinbaren, fuchsköpfigen Lutin übergeht, muss zwangsläufig zu falschen Schlüssen gelangen. Natürlich hatten die Trolle nach der Eroberung Vahan Calyds und Phylangans an Erfahrung gewonnen. Natürlich gebären ihre Frauen häufiger als wir, so dass sie Verluste schneller ausgleichen können. Natürlich besaßen sie mit der alten, blinden Hexe Skanga und ihrer maskierten Helferin Birga verschlagene Zauberweberinnen – aber ohne die Lutin, dieses Volk von Tagedieben, die in Zelten auf den Rücken ihrer riesigen Hornschildechen residierend, das gefräßige Trollheer mit Fleisch versorgten, und die wie niemand sonst, das verschlungene Netz der Albenpfade zu nutzen wissen, hätte der Krieg gewiss einen anderen Verlauf genommen.“

Der Krieg zwischen den Elfen und Trollen eskaliert. Vom Windland ausgehend, schickt die Schamanin Skanga das Trollheer durch das goldene Netz der Albenpfade. Ihr Ziel: die Burg der Elfenkönigin im südlich gelegenen Herzland. Emerelle bleibt nur ein einziges Mittel, um die Trolle aufzuhalten – mit unüberschaubaren Konsequenzen …

Am 31. Mai 2013 startet der von Fans lang ersehnte zweite, insgesamt sechs Folgen umfassende, Hörspielzyklus des gigantischen Fantasy-Epos‘ „DIE ELFEN“, basierend auf dem erfolgreichen Roman „Elfenlicht“ des preisgekrönten Schriftstellers Bernhard Hennen, der mit seinen Werken jährlich an der Spitze der Bestsellerlisten zu finden ist!

Und alle Fans der bisherigen Elfen-Hörspiele wissen, was das heißt. Etwas ganz Großes geht weiter. Endlich! Wahrscheinlich geht es ihnen wie mir; dass sie bei den ersten Klängen der Titelmusik Herzklopfen bekommen, dass sie es kaum erwarten können, sich ganz diesem neuen Hörspiel hinzugeben, um von ihm aufgesogen zu werden. Denn genau so ist es mit diesem Hörspiel. Es ist einfach perfekt, groß und gigantisch. Alles stimmt hier, hier sind die musikalischen Parts nicht für ein Hörspiel gemacht worden sondern für einen Blockbuster. Verantwortlich für das opulente Sounddesign ist ear2brain productions, die atmosphärische Musik stammt von Andreas Meyer. Als Sprecher konnten zudem so namhafte Schauspiel- und Sprechergrößen wie beispielsweise Helmut Zierl, Bernd Rumpf, Daniela Hoffmann oder Patrick Bach gewonnen werden. Das Ergebnis: Jedes noch so kleinste Hintergrundgeräusch ist bis ins letzte Detail perfekt umgesetzt, so dass man sich in jeder Szene mitten drinnen fühlt, den Trollatem im eigenen Nacken spürt! Genau nämlich das ist es, was auch der Autor Bernard Hennen meint, wenn er von den Elfen spricht: "So müssen ‚DIE ELFEN‘ klingen!"

Die Welt der Elfen ist nicht nur eine Fantasy-Welt, es ist eine „High-Fantasy“-Welt, bestehend aus der Menschenwelt - dem Fjordland - und der Elfenwelt Albenmark, getrennt durch das „Nichts“, nur verbunden durch ein Netz von so genannten Albenpfaden, deren Tore sich einzig durch Magie öffnen lassen. Und das macht es vielleicht für den Neueinsteiger etwas schwierig, denn die Story ist sehr komplex und Vorkenntnisse sollten eigentlich schon vorhanden sein. Zu viele Akteure und Schauplätze gibt es inzwischen. Bei den Goldenen Pfaden gibt es inzwischen sogar zwei Erzähler, welche auch selber im eigentlichen Geschehen aktiv werden.

Aber bitte, lasst Euch nicht abschrecken. Lasst euch drauf ein. Am besten, ihr fangt mit der ersten Folge an und schon nach kurzer Zeit werden euch die Elfen in ihren Bann gezogen haben. Auch ihr werdet süchtig nach diesem großartigen Hörspiel werden und der nächsten Folge mit Herzklopfen entgegen fiebern. Und glaubt mir, es lohnt sich richtig, in dieses völlig neuartige und spannende Universum abzutauchen und all die Entwicklungen, Epochen, Reinkarnationen und fantastischen Wesen wie Elfen, Trollen, Kentauren und Kobolden, die ihren Ursprung in den Mythen unterschiedlichster Völker haben, kennen zu lernen. Wer sich hier nicht drauf einlässt, der ist selber schuld!

Die ist ganz, ganz großes Kino für die Ohren – vielleicht mit das beste, was es derzeit auf dem deutschen Hörspielmarkt gibt! 


1. Juni 2013