DER SCHATTENKRIEGER - 2 – Das trügerische Paradies

DER SCHATTENKRIEGER

2 – Das trügerische Paradies

WEIRDOZ*

CD-Cover DER SCHATTENKRIEGER 2 – Das trügerische Paradies

„Als die drei um die Felsnadel herumspähten, sahen sie keine zehn Schritte entfernt eine absonderliche, menschenähnliche Kreatur. Sie war in eine zerschlissene, sandfarbene Kutte gehüllt und ihr Kopf war vom Halsansatz an mit groben Bandagen umwickelt. … Das Wesen war damit beschäftigt, den leblosen Körper einer weiteren Kreatur ihrer Art zu entkleiden, die ebenfalls eine sandfarbene Kutte trug. … Das Wesen tastete nach den schmutzigen Bandagen, mit denen nicht nur das Gesicht, sondern der gesamte Körper seines toten Artgenossen umwickelt war. Mit feierlicher Ruhe wickelte die Kreatur den Leichnam aus. Tiefbraune Haut kam darunter zum Vorschein, die manches Mal auch in langen Streifen an den Bandagen hängen blieb.“

Den Schattenkrieger Garlan und seine Begleiter, die junge Halbelfin Leandra und der undurchsichtige dicke Loi, hat es mittlerweile in die Wüste verschlagen. Dort, in einer längst vergessenen Bibliothek hofft Garlan, die ältesten Geheimnisse des Landes Ancarias zu erfahren um den Fluch zu lösen, mit dem der Großinquisitor ihn belegt hat. In der Wüste müssen sich unsere Gefährten zudem gegen magische, schauderliche Wesen behaupten oder gegen Sandmenschen antreten. Zu diesem Zeitpunkt ahnen sie aber noch nicht, dass sie verfolgt werden – geleitet von einem Verräter, der sich unter ihnen befindet. Und als ob das noch nicht genug wäre, muss sich Garlan auch immer wieder mit dem Bösen in ihm selbst auseinandersetzten, das immer wieder von seiner Seele Besitz ergreifen will.

„Der Schattenkrieger“ ist und bleibt ein tolles, gut gemachtes Abenteuerhörspiel. Wunderbar unterhaltsam, kurzweilig und trotz Fortsetzungscharakter noch gut für Einsteiger geeignet. Lässt man sich auf den Schattenkrieger Garlan und seine Erlebnisse ein, stellt sich der Spaß von ganz allein ein, man wird Teil eines großen Abenteuers. Die Figuren und Geschehnisse entstehen mit einer Leichtigkeit im Kopf, dass vor allem die Rollenspieler unter uns Freude an diesem Hörspiel haben wollen. Die unterschiedlichen Schauplätze sind übersichtlich, die Story klar und birgt dennoch die eine oder andere Überraschung. Der Erzähler, gesprochen von Helmut Krauss, führt den Hörer, so wie sich für ein gutes Abenteuerhörspiel gehört, durch die Geschichte. Dadurch, dass die Dialoge der Akteure den Erzähler ab und an unterbrechen, enthält der Hörgenuss einen angenehmen modernen Touch, der noch dadurch verstärkt wird, dass auch der Zweispalt in Garlans Seele akustisch umgesetzt wird. Lediglich die Geräusche sind meiner Meinung nach nicht immer 100 prozentig perfekt, da sie zumindest mich in einigen Situationen zum Schmunzeln gebracht haben – was sicherlich nicht die eigentliche Absicht war.

Das liebevoll gestaltete Booklet enthält nicht nur die üblichen Infos zu den Sprechern, sondern auch einen Rückblick auf die erste Folge, eine ausführliche Übersicht über die Charaktere, einen Glossar und einen Verweis auf BLIND GUARDIAN, die für die musikalische Untermalung verantwortlich sind – eine äußerst gelungene Wahl für dieses Hörspiel.

Das Gute an diesem akustischen Hörgenuss ist, dass man keinerlei Voraussetzungen mitbringen muss. Das Label weirdoz* hat sich zwar darauf spezialisiert, ausschließlich Computerspiele zu vertonen, man muss aber die Welt von Ancaria im Spiel SACRED nicht auf dem PC erkundet zu haben, um sich für sie begeistern zu können. Ich freue mich auf jedem Fall schon auf den dritten Teil und die nächsten Abenteuer, die Garlan und Leandra in der phantastischen Welt von Ancaria erleben werden.


26. November 2008