Fraktal - 16 - Der Schleier fällt

Fraktal

Folge 16 – Der Schleier fällt

Label: Gigaphon (Rough Trade)

Gesamtspielzeit: 62 Minuten

VÖ: 12.10.2020

CD-Cover Fraktal - Folge 15 Der Schleier fällt

„Niemand kann wissen, was Miss Keppler in den Händen der Tarox ertragen musste. Der Arzt, der sie behandelt hat, war entweder total wahnsinnig oder ein ausgewachsener Sadist. Wahrscheinlich beides. (…) Stellen Sie sich vor, Sie sind beim Zahnarzt. Liegen auf dem Behandlungsstuhl mit offen gelegter Zahnwurzel. Keine Betäubung. Der Puls rast, weil Sie Schmerzen erwarten. Das grelle Licht der Lampen blendet, Sie sehen nicht, was der Arzt als nächstes tut. Und dann setzt er den Bohrer an. Was hält Sie als Patient davon ab, verrückt zu werden? – Die Hoffnung, dass es bald zu Ende sein wird. – Genau. Man denkt an die Zeit danach. Hat vor, diese paar Sekunden durchzuhalten, denn bald ist es vorbei. Nun gut, aber was ist, wenn Ihnen jemand diese Hoffnung raubt? Der Schmerz hört einfach nicht auf. Und wenn die Behandlung abgebrochen wird, dann nur, um zu einem willkürlichen, späteren Zeitpunkt fortgesetzt zu werden.“

 

Amy versucht, ihre traumatischen Erlebnisse während der Gefangenschaft bei den Tarox zu verarbeiten. Als Dr. Copeland einen Fremdkörper in ihrem Kopf entdeckt, der das ganze Schiff bedroht, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung.

Währenddessen kommt es zur alles entscheidenden Schlacht zwischen Kintaru und den Invasoren...

 

Der Schleier fällt

„Der Schleier fällt“ ist quasi das Finale der Folgen 14 -16, die man sicherlich als Dreiteiler bezeichnen könnte. In diesen drei Folgen geht es um die große Schlacht zwischen Kintaru und den Invasoren. Und auch wenn es für die eine oder andere Person Hoffnung gibt, sich einiges zum Guten zu wenden scheint, umso folgenschwerer sind wieder andere Entscheidungen oder Geschehnisse.

Da ist zum einen Amy Keppler, die dank des mutigen Handelns von Jay gerettet werden konnte. Allerdings muss sie nun nicht nur mit den Dämonen in ihrem Kopf zu kämpfen, welche sich während ihres Aufenthaltes auf dem feindlichen Raumschiff dort eingenistet haben. Folter und medizinische Versuche haben bei ihr deutliche Spuren hinterlassen.

Für Hoffnung hingegen sorgt Tarlin mit seinen kreativen Ideen, die Tarox-Flotte zu besiegen. Jedoch muss auch er erst die konservativen Berater des Sporuns von dieser Vorgehensweise überzeugen. Ob es dem jungen Kintaruaner gelingen wird? So oder so wird dieser Vorschlag gravierende Auswirkungen auf die Zukunft von Kari haben…
Der finale Kampf, soviel sei an dieser Stelle verraten, ist spannend und emotional berührend und hält sogar die eine oder andere überraschende Situation für den Hörer bereit.

 

Wie gewohnt spannend

Wie gewohnt spannend ist auch diese Folge der Fraktal-Reihe, so dass man als Hörer nicht umherkommt, von Anfang bis Ende den Geschehnissen zu lauschen.

Die bekannte und inzwischen auch unverzichtbare Sprecherriege begeistert auch in dieser Folge, gibt alles und überzeugt ihn den jeweiligen Rollen. Johannes Steck, Gordon Piedesack, Marc Schülert, Bettina Zech, Marco Rosenberg oder auch Claudia Urbschat-Minuges wären da als Beispiele einmal wieder zu nennen. Ob schreiend, überlegend oder in (medizinischer) Beratung – jeder Sprecher gibt seiner Rolle Persönlichkeit und entführt so den Hörer in das Geschehen im Fraktal. Man sieht die einzelnen Charaktere direkt vor dem inneren Auge, leidet und fiebert mit ihnen mit.

 

Ruhige Höhepunkte

Spannend werden die einzelnen brenzlichen Situationen dargeboten und nähern sich langsam dem Höhepunkt. Dieser ist allerdings für mein Empfinden dann aber zu leise, wird zu einfach präsentiert. Sicherlich hört man auf der Skyclad keine Explosionen, die außerhalb des Raumschiffes im Fraktal geschehen. Dem Hörspiel jedoch hätte es meiner Meinung nach aber nicht geschadet, diesen Höhepunkt akustisch etwas mehr zu betonen und so das Kopfkino etwas mehr zu unterstützen.

 

Sound fürs Kopfkino

In Sachen Sound bleiben wie bisher auch keine Wünsche offen. Das Piepen unterschiedlicher Schaltknöpfe sorgt für authentische Raumschiff-Atmosphäre, das rauschende Öffnungsgeräusch der Türen visualisiert die Begebenheiten auf der Skyclad und ein metallischer Hall gibt unter anderem Funksprüchen die richtige Authentizität. Auch Hintergrundgeräusche wie auf der Tierstation von Keppler sind bestens platziert und dezente bis betonende musikalische Untermalungen machen die Produktion richtig rund.

 

Fazit:

Mit dieser Folge öffnet man bei Gigaphon die Türen zu neuen Abenteuern der Skyclad. Die „Episode Tarox“ scheint abgeschlossen zu sein und man macht sich nun mit Änderungen innerhalb der Besatzung auf, einen Ausweg aus dem Fraktal zu finden.

Ich bin mir sicher, auch dieser Weg wird nicht einfach sein und das eine oder andere Abenteuer für die Crew bereithalten.


17. Oktober 2020