Mortuorum Cibus - Episode 2: Projekt: Lazarus

Mortuorum Cibus

Episode 2: Projekt: Lazarus

Mein Ohrenkino

Laufzeit: ca. 37 Minuten

Format: MP3 Singletrack, 48 kHz, 320 kbps, ca. 85 MB (als Zip)

Cover Mortuorum Cibus Episode 2

„Und so verließen wir dieses alte Haus und machten uns auf den zweifelhaften Weg zu einem ungewissen Ziel. Hoffnung treibt und an und gibt uns Kraft. Aber wie lange hält diese Hoffnung? Kann es wirklich so einfach sein? Ein Heilmittel gegen diese Seuche? Kann es das wirklich geben? Ich will fest daran glauben. Der Gedanke an den langen Marsch macht mir Angst. Diese Ungewissheit, die einen Tag für Tag verfolgt und nicht verschwindet. Egal wie laut man ruft. Die Angst bleibt.“

 

In der zweiten Episode der Untoten-Hörspiel-Reihe muss sich die kleine Gruppe von Überlebenden einer ganz neuen Herausforderung stellen – Vertrauen! Wie vertrauenswürdig sind die neuen Wegbegleiter und können sie sich zusammen gegen die Untoten behaupten? Ein Geheimnis umgibt die beiden Fremden – ein Geheimnis was ihre trostlose und gefährliche Welt verändern könnte. Projekt: Lazarus.

 

Nahtlos geht es mit der zweiten Folge weiter. Und das ist auch gut so, schließlich endete die Episode 1 mit einem Cliffhanger, der nach sofortiger Auflösung geradezu schreit.

Und da verwundert es auch nicht, dass es nach der „Klärung“ genauso rasant und spannend weiter geht, wie es aufgehört hat. Und es ist schon bemerkenswert, wie ausgeklügelt die Story doch ist, wie durchdacht der Plot, wie philosophisch mitunter die Gedanken und Erläuterungen, die diesmal von Janine Koch als Karin gekonnt in das Geschehen eingestreut werden. Einen Part, den übrigens in der ersten Episode Marco Rosenberg als Simon übernehmen durfte. Gerade diese Sequenzen, die mit sehr atmosphärischer Musik untermalt und somit betont werden, dienen zwar ein bisschen zur Beruhigung des Hörspiels, erhalten aber dennoch auf Grund es brisanten Inhaltes stets die Spannung.

Spannend ist es selbstredend das ganze Hörspiel über – auch wenn man als Freund der guten Zombie-Unterhaltung natürlich ahnt, was da hinter der nächsten Ecke kommen wird.  Und so kann ich dieses Hörspiel den „Fleischfresser- oder Walker-Freunden“ nur ans Herz legen.

 

Mein Fazit: Dieses Hörspiel ist echt hörenswert und Daniel Schiepe von Mein Ohrenkino hat hierfür eure Unterstützung und Aufmerksamkeit echt verdient. Und die braucht er auch, denn wer mit dieser Serie erst einmal angefangen hat, wird wissen wollten wie es weitergeht.


12. September 2018