MEISTER DER ANGST - Jack the Ripper

MEISTER DER ANGST

Jack the Ripper

RANDOM HOUSE AUDIO

CD-Cover Meister der Angst Jack the Ripper

„Extrablatt! Extrablatt! Vom dritten September 1888. Grausamer Mord an einer Prostituierten! Whitechapeler Freudenmädchen auf offener Straße die Kehle durchgeschnitten! Lesen Sie den Telegraph! Sir, danke. Erfahren Sie alles über den Täter! Sir, vielen Dank Sir.“

London, 1888: Nachdem Inspektor Abberline sich dem Elend des verhassten East-Ends bereits entkommen sah, ziehen ihn grausame Ritualmorde an fünf Prostituierten wieder dorthin zurück. Und die Spuren des Mörders führen bis ins britische Königshaus. Die erste Veröffentlichung aus der Reihe “Meister der Angst” widmet sich der Legende und den Theorien um Jack the Ripper. In der Hörspielreihe von Random House Audio, die erstmals unter der Produktion der Mediabühne 2012 erschien, ist nach Motiven der Graphic Novel “From Hell” von Alan Moore ein exzellentes Hörspiel entstanden. Den Fall von Jack the Ripper hat man noch einmal akribisch aufgearbeitet und mit einem äußerst spannenden Verschwörungsplot versehen.

Dieses Hörspiel zieht einen von Beginn an voll und ganz in den Bann. Ganz klassisch mit Prolog, Hauptteil und Epilog wird man in das London des endenden 19. Jahrhunderts eingeführt. Die verschiedenen Charaktere werden gekonnt etabliert und die Musik ist so passend und atmosphärisch, dass sie in Hollywood einen Oscar bekommen hätte. Alle Geräusche sind optimal platziert: das Hufgeklapper auf dem Kopfsteinpflaster oder die Hintergrundgeräusche im Pub. So fühlt man sich bereits nach ganz kurzer Zeit mitten nach Whitechapel versetzt und wandelt mit den handelnden Personen durch die engen, dunklen Gassen, sieht vor dem inneren Auge die alten, oft düsteren Gebäude und das (menschliche) Elend dieser Zeit. Gänsehaut-Feeling at it´s best und atmosphärisch wie stimmungstechnisch eines der besten Hörspiele, die ich in der letzten Zeit gehört habe.

Ebenfalls ganz wunderbar hat man die Sprecher besetzt. Helmut Krauss, einer meiner Lieblings-Sprecher, leiht Sir Willam Gull seine Stimme und überzeugt auf ganzer Linie. Auch Frank Glaubrecht, u.a. die deutsche Stimme von Hollywood-Größen wie Pierce Brosnan oder Kevin Costner, versteht es, den Inspektor Abberline mit Leben zu füllen. Als weitere namhafte Sprecher dieser Produktion sollten auch der leider bereits verstorbene Konrad Halver und Patrick Bach aufgeführt werden, welche ebenfalls ihren Anteil an dieser aufwändigen Hörspielproduktion haben.

Die Mediabühne versteht es, die verschiedenen politischen Verwicklungen und unterschiedlichen Verschwörungstheorien mit einander zu verknüpfen, so dass eine immens spannende und bis ins kleinste Detail schlüssige Story entsteht, die keine Makel aufweist und schlichtweg begeistert. Immer wieder werden gekonnt einzelne geschichtsträchtige Ereignisse eingebaut. Diese Mischung von Fiktion und geschichtlichen Fakten sucht in vielen anderen Produktionen noch nach ihresgleichen.

Mein Fazit: Eine extrem starke und mitreißende Umsetzung eines historischen Themas, dass immer für Spekulationen sorgt und fasziniert. Diesem Hörspiel kann man sich nicht entziehen!


30. Juli 2013