JACK SLAUGHTER 19 – Die Dämonenfabrik

JACK SLAUGHTER – TOCHTER DES LICHTS

19 – Die Dämonenfabrik

FOLGENREICH

CD-Cover Jack Slaughter - Die Dämonenfabrik

„Jacks treuer Mitstreiter Tony Bishop liegt in dieser Nacht in seinem Bettchen und träumt von Bikini-Models, Dämonen und Action-Filmen. Als er sich in seiner Tiefschlafphase noch ein wenig mehr in der Fötus-Stellung zusammen rollt, wird es auf einmal ganz warm in seinem Traum. Helle Lichter durchbrechen die Wolken seiner wirren Träume und eine glänzend gelbe Sonne erhebt sich über seinem Gedankenhorizont. Eine süße, beruhigende Stimme kommt immer näher und näher…“

Jack Slaughter, die Tochter des Lichts, hat mal wieder alle Hände voll zu tun, Jacksonville vor dem Untergang zu retten, ist doch eine Armee von fiesen Superdämonen im Anmarsch! Doch Jacks Zauber-Barbie Ponytail wurde gestohlen! Die rosa Glitzerspur in seiner Jackentasche führt zu Alan Poppins, seines Zeichens leidenschaftlicher Barbiepuppen-Sammler und Besitzer des Girlie-Paradieses „Dolls R Us“. Die Zeit drängt, und nur Eine kann Jack jetzt noch helfen: Parapsychologin und Model Dr. Kim Novak, die lässig jeden Barbie-Look-Alike-Contest gewinnen würde, soll Poppins bezirzen, um ihn zu entlarven. Dass sie hierbei im knappen Bikini durch die Story catwalked, versteht sich von selbst – man braucht ja auch im Hörspiel was fürs Auge!

„Die Dämonenfabrik“ ist wieder einmal eine sehr gelungene Slaughter-Folge. Wie man es erwartet, voller dämonischer Action und dem gewohnten/ geliebten skurrilen Humor. Augenzwinkernd nehmen sich die Protagonisten nach wie vor nicht besonders ernst und verweisen mitten im Geschehen auch einmal auf andere Folgen (dieser Serie!). Ja, man muss Jackie und Co schon lieben, um diese (im positiven Sinne) schmerzfreie Hörspielserie zu mögen. Teilweise ist die Story schon sehr kurios. Immerhin werden in dieser Folge aus Dooms alten Feinden neue Freunde und Jacks Freund Tony wird nun ebenfalls von der inzwischen wohl leicht verwirrten Grandma Abigail von Jack heimgesucht und von ihr mit Schminktipps verwöhnt.

Aber irgendwie macht ja auch genau das Jack Slaughter und Co aus. Diese Reihe darf man einfach nicht ernst nehmen und kann es eigentlich auch gar nicht. Hier gibt es so viele bizarre Zufälle, so viele absonderliche Ereignisse und so viele groteske Gestalten. Manch einer mag vielleicht behaupten, das sei zu viel. Aber nein, glaubt mir, bei Jack Slaughter geht alles! Wie könnte sonst ein Mann DIE Tochter des Lichtes sein? Wo hat sonst eine Barbie-Puppe magische Kräfte? Noch Fragen? Nein! Ja, man muss sich drauf einlassen können und dann ist auch diese Folge wieder ein wunderbarer, kurzweiliger Hörgenuss. Ein Hörvergnügen, bei dem man alle Logik und sämtliche Realität aus den Augen lassen kann. Und mal im Ernst: Genau darum geht es doch auch bei guter Unterhaltung, oder? Dem wahren Leben entfliehen und in andere Welten abtauchen. Genau das ist nämlich Jack Slaughter!

Perfekt produziert von Universal Music Family Entertainment, mit namhaften Sprechern, bekannt als Film und Fernsehen und einem wunderbaren Erzähler, der hin und wieder auch seine ganz subjektive Meinung mit einbringen darf. Hier stimmen alle Geräusche, alles ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Und dass die Story vielleicht hier und da doch ein wenig hinkt oder konstruiert wirkt, man als Hörer zu schnell dahinter kommt oder sich am Ende dann doch alles zu schnell klärt, das ist eigentlich auch egal. Es geht hier schlicht und einfach um Unterhaltung! Und die ist da. Daran gibt es nix zu rütteln. Warum sollte es bei Jack anders sein als bei uns? Manche Abenteuer sind halt größer als andere… Jack wird auf jedem Fall noch so mache Abenteuer in Jacksonville bestreiten müssen. Doom und seine Vertrauten werden dafür schon sorgen. Ich freue mich darauf!!!


14. Juni 2013